Reise - Interesse

Achensee Eichstätt Achensee Berge am Achensee Rattenberg in der Nähe vom Achensee Audi Museum Eisenbahn und Schiff auf dem Achensee Audi Museum Berge am Achensee




Wanderurlaub am Achensee

Reisebericht von Simone und Florian

2. Tag (Sa) Wanderung zum Zwölferkopf (440m Höhenunterschied)

AchenseePünktlich um 7.30 Uhr sind wir aufgestanden und kurz in den Supermarkt. Nach dem einkaufen haben wir erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Einfach klasse. Um ca. 10.00 sind wir dann los und wanderten direkt vom Campingplatz aus auf den Berg, was sehr entspannend war.

Gleich zu Beginn mussten wir eine Mutprobe machen. Auf unserem Wanderweg standen mitten im Weg 15 Kühe. Ich hielt die Luft an und wanderte mit 1m Abstand an den Kühen vorbei. Sabine hatte mehr schiss. Bis sie endlich kam lief eine Kuh auf uns zu, aber sie machte nichts. Trotzdem atmeten wir durch als wir vorbei waren.

Das wandern war sehr anstrengend (wir waren das Berg besteigen einfach nicht gewohnt und es war sehr heiß), aber es machte jede Menge Spaß. Auch weil die Aussicht auf die umliegenden Berge und den Achensee einfach herrlich war.

Oben sahen wir Paragleiter vom Berg aus ins Tal starten. Das war schön anzusehen und ich bekam richtig Lust es auch einmal zu probieren. Nachdem wir unsere mitgebrachten Brötchen verspeisten tranken wir noch etwas auf der Rodelhütte und aßen einen Topfenstrudel mit Vanillesoße.

Danach ging´s wieder nach unten. Als wir endlich am Wohnwagen ankamen waren wir ganz schön fertig. Wir legten uns deshalb einfach auf Liegen, lasen und ruhten uns aus.

Rattenberg in der Nähe vom AchenseeAbends machten wir uns nach dem Duschen noch einmal auf den Weg und fuhren nach Rattenberg. Das ist ein schöner mittelalterlicher Ort der ein Stadtfest hatte. Von dem Fest waren wir aber sehr enttäuscht. Wir brachten jede Menge Hunger mit, weil wir planten dort auch etwas zu essen. Aber die Idee war nicht so gut. Es gab nur ganz einfache Sachen wie ein halbes Hähnchen oder Bratwurst. Es fehlten einfach die wirklich leckeren Dinge wie auf einer Alm oder so.

Uns ärgerte auch ein bisschen, dass wir dafür sogar 4 Euro Eintritt pro Person zahlen mussten. Zugeben muss man aber, dass das Fest den Eindruck machte als gäbe es dort später eine richtig tolle Party. Das half uns aber nichts denn wir waren müde und hatten Hunger. Deshalb fuhren wir wieder zurück zum Campingplatz und aßen dort etwas. Das war eine viel bessere Idee. Ich aß Pressknödelsuppe und Sabine Wurstsalat. Den Rest des Abends (es war schon 21.00 Uhr) sahen wir fern und ich schrieb Reisetagebuch.

Lesen sie weiter über unsere Wanderung zur Hochplatte.

Weitere Länderinformationen und Reiseberichte

Lesen sie über Reiseinfos, Reiseberichte und Reisetipps, die wir im Mai, Juni und Juli eingestellt haben. Zudem erfahren sie Interessantes über die verschiedenen Länder. Zu folgenden Themen haben wir zahlreiche Reiseberichte auf der Internetseite veröffentlicht: Aktivurlaub, wie Wandern oder Fahrrad fahren, Rundreisen in Deutschland und weit weg im Ausland, sowie Städtereisen, dazu gehören auch Veranstaltungen wie das Neuburger Schlossfest. Außerdem haben wir zahlreiche Reisetipps zusammengestellt, wie eine Hitliste unserer besten Urlaube oder unser persönliches Ranking der besten Reiseführer.