Reise - Interesse

Straßen Basel Rathaus Grand Canyon du Verdon Ausblick von Les Baux Avignon Papst Palast Esel im Maurengebirge Gebäude in Tunin Yacht Mont Chevalier Lyon




Rundreise in Frankreich

Reisebericht von Manuela und Thomas

12. Tag (Donnerstag) Reise nach Saint Tropez und Cannes

Unser letzter Tag an der Cote d'Azur war entspannend. Diszipliniert wie jeden Tag unserer Reise trafen wir uns um 8 Uhr zum Frühstück, auch wenn wir müde aus der Wäsche guckten, weil der Vorabend so spät wurde.

Esel im MaurengebirgeHeute brachen wir auf nach Saint Tropez. Unsere Reiseroute führte uns durch das rote Maurengebirge, was wirklich eine sehr schöne Fahrt war. Unterwegs hielten wir an, weil wir eine Mannschaft Esel sahen. Der Anblick der verstrubelten Tiere war sehr schön und eine gute Abwechslung. Am Ende der Fahrt fuhren wir an Sandstränden und kleinen Badeorten vorbei. Wir bekamen richtig Lust auf ein bisschen Sonnenschein und Badeurlaub. Saint Tropez ist eigentlich gar nichts besonderes und hat keine Sehenswürdigkeiten. Bekannt ist der 5.500 Einwohnerort von den Reichen und Berühmten die dort in den 1950er und 60er Jahren Badeurlaub machten. Pro Tag kommen ca. 100.000 Besucher in den Ort und so wirkte es auch auf uns: ein riesen Parkplatz, viele Verkaufsstände, ein paar tolle Yachten, teure Luxusläden. Wir bummelten durch die kleinen Gassen und machten uns auf die Heimreise Richtung Autobahn, wo wir wieder Gebirge sahen.

Haus in CannesNachmittags erkundeten wir Cannes, die Stadt hat 68.000 Einwohner. Die Tage zuvor sind wir dort meist bei Nacht spazieren gegangen, aber Sightseeing am Tag ist doch noch einmal anders. Als wir am Boulevard entlang schlenderten bemerkten wir, dass manche Hotels einen Verbindungsweg vom Hotel unter die Straße hindurch zum Strand hatten - wie praktisch. Der Ort hat rechts und links einen Hafen, in der Mitte sahen wir draußen viele Boote, die ihren Anker geworfen haben. Dadurch hatten wir immer etwas anzusehen.

Mont ChevalierParallel zum Boulevard verläuft eine Einkaufsstraße (ebenfalls Boulevard - d'Alsace), in der wir ein bisschen shoppten. Am Ende der Straße geht es dann vorbei am Rathaus, den 67m hohen Mont Chevalier hoch. Oben steht ein Wachturm von dem aus wir einen wunderschönen Blick über den Hafen und die Stadt hatten. Wieder unten liefen wir an einem Haus vorbei, das auf einer Seite komplett bemalt ist, mit Fenstern und verschiedenen Stars die herausschauen.

Zum Abschluss unseres Urlaubes gingen wir in die kleine Straße Le Suquet lecker essen. Dabei handelt es sich um eine kleine steile Gasse mit ebenso kleinen Restaurants. Wir aßen als Vorspeise Tatar aus Tunfisch, Mango, Avocado, Preiselbeeren und Petersilie. Thomas hatte Gänseleberpastete mit pürierter Orange, Mango und Aprikose. Die Hauptspeisen aßen wir zusammen: Steak bzw. Rehrücken mit Soße und angebratenem Gemüse. Die Nachspeise war dann ein absolutes Highlight: Eisschnee als Kugel mit Vanillesoße und Mandelsplitter geröstet. Thomas hatte einen warmen Schokokuchen mit flüssiger Schokolade darin. Auf dem Heimweg am Meer entlang schwärmten wir die ganze Zeit von dem Essen - definitiv das beste Essen unserer Reise.

Weiterlesen über unseren Reisebericht von Turin.

Weitere Länderinformationen und Reiseberichte

Lesen sie über Reiseinfos, Reiseberichte und Reisetipps, die wir im Mai, Juni und Juli eingestellt haben. Zudem erfahren sie Interessantes über die verschiedenen Länder. Zu folgenden Themen haben wir zahlreiche Reiseberichte auf der Internetseite veröffentlicht: Aktivurlaub, wie Wandern oder Fahrrad fahren, Rundreisen in Deutschland und weit weg im Ausland, sowie Städtereisen, dazu gehören auch Veranstaltungen wie das Neuburger Schlossfest. Außerdem haben wir zahlreiche Reisetipps zusammengestellt, wie eine Hitliste unserer besten Urlaube oder unser persönliches Ranking der besten Reiseführer.