Reise - Interesse

Meer Marokko Fenster Marokko Maler in Marokko Marrakesch Marokko Palast in Marokko Hassan Moschee in Marokko Marokko Flagge Mosaik Marokko Lampen Marokko Atlas Marokko




Überblick über unsere Rundreise durch Marokko

Reisebericht von Carolin und Boris

9. Tag (Mittwoch) Atlasgebirge und Sahara Teil II

Stausee im Mittlerer AtlasBei Er-Rachidia sahen wir einen wunderschönen großen Stausee. Aufgrund des Stausees bekommt der Oued Ziz Wasser. 40% des Wassers verdunsten allerdings. Am Stausee gibt es auch ein Wasserwerk, das 20% des Stroms in Marokko erzeugt. Über den Ort Er-Rachidia waren wir überrascht. Wir sahen dort viele junge Menschen ohne Kopftuch. Im Ort gibt es viel Militär, auch wegen der Nähe zu Algerien. Zwischen Algerien und Marokko gibt es Konflikte wegen eines Attentates, das algerische Islamisten 1994 verübt haben. Seither sind die Grenzen zwischen den beiden Ländern zu. Handel findet nur über den Umweg Marseille statt. Algerien importiert die Früchte, Marokko Erdgas.

Die Farben der Städte sind meist rosa oder gelblich. Das kommt aufgrund der verwendeten Materialien, aber auch daher, dass Weiß die Sonne zu stark reflektiert und blenden würde. Im Sommer kann es im Gebiet dort bis zu 45 Grad heiß werden, aber in den Häusern liegen die Temperaturen bei 18 Grad, also wesentlich niedriger.

Trockene Erde in der SaharaIn dieser Gegend sahen wir total viele sehr dunkelhäutige Menschen. Im Norden kommen viele Menschen von Andalusien. Im Süden ist dagegen der afrikanische Einfluss stärker. Sicher spielt aber auch die Höhe eine wichtige Rolle.

Als wir über eine karge, ebene Landschaft fuhren, tauchte auf einmal vor uns eine Schlucht auf, die mit Palmen übersät war. Kein Wunder, dass manche früher glaubten eine Fata Morgana zu sehen. Die Oase war 160km lang und es gibt dort ca. 2 Millionen Palmen. Alles war grün und fruchtbar. Ganz anders wie dietrockene Ebene.

Oase in der SaharaIn der Oase gibt es viele Dattelpalmen. Das sind Palmen mit gelben Früchten. Wenn diese reif sind dann werden die Datteln mit einer Sichel abgetrennt. Wenn die Palmen bewässert und geschnitten werden, dann können sie bis zu 100 Jahre alt werden. Nach fünf Jahren tragen die Palmen ihre ersten Früchte. Bis 20 kg Datteln werden von einer Palme geerntet. Die Oasenbewohner erhalten im Schnitt 60% ihrer Einkünfte aus dem Verkauf ihrer Datteln, daher sind die Palmen sehr wichtig und die Anzahl entscheidend für ihren Verdienst. Das palmenreichste Land ist aber der Irak, obwohl im Krieg dort zahlreiche Palmen zerstört worden sind.

Im Ort Ofus trugen die Frauen schwarze Schleier die zum Teil mit bunten Mustern am Rand. Uns wunderte es, wieso gerade in so einer heißen Region die Frauen Schwarz tragen. Dort sahen wir wieder viele Frauen komplett verhüllt bis auf die Augen. Vereinzelt sahen wir auch Männer mit Turbanen.

Etwas außerhalb entdeckten wir aus Gestrüpp gebaute kleine Gitter. Diese sollen vor Versandung schützen. Erosion ist dort ein großes Problem. Aufgrund von Sandstürmen wird fruchtbares Land immer mehr mit Sand überdeckt. Ein weiteres Problem in Marokko ist der "Palmenkrebs". Davon sterben die Palmen und viel schlimmer, die Krankheit ist für Sie hoch ansteckend.

Lesen sie weiter im [Reisebericht über Marokko].

Weitere Länderinformationen und Reiseberichte

Lesen sie über Reiseinfos, Reiseberichte und Reisetipps, die wir im Mai, Juni und Juli eingestellt haben. Zudem erfahren sie Interessantes über die verschiedenen Länder. Zu folgenden Themen haben wir zahlreiche Reiseberichte auf der Internetseite veröffentlicht: Aktivurlaub, wie Wandern oder Fahrrad fahren, Rundreisen in Deutschland und weit weg im Ausland, sowie Städtereisen, dazu gehören auch Veranstaltungen wie das Neuburger Schlossfest. Außerdem haben wir zahlreiche Reisetipps zusammengestellt, wie eine Hitliste unserer besten Urlaube oder unser persönliches Ranking der besten Reiseführer.