Reise - Interesse

Eisenwarenhandlung in Skansen Das Schloss in Stockholm Rathaus in Stockholm Platz in Stockholm Stockholm bei Tag Tiere in Skansen Schule in Skansen Die Vasa in Stockholm Stockholm bei Nacht Rathaus in Stockholm




Reisebericht über Stockholm

Reisebericht von Verena und Sabine

2. Tag (Sonntag später Nachmittag) Icebar

Im Reiseführer hatten wir von einer Icebar gelesen. Angeblich sei der Platz dort immer ausverkauft, so dass uns empfohlen wurde eine Reservierung über das Internet vorzunehmen. Das habe ich auch prompt getan, um 17.15 Uhr hatten wir einen "Tisch". Leider verguckten wir uns im Stadtplan, so dass wir ganz falsch gelaufen sind. Wir ärgerten und kriegten uns sogar ein wenig in die Haare. Auf der Suche nach der Icebar fing es zu regnen an uns so rannten wir los und verliefen uns … also kurz gesagt: Es ging alles ein bisschen schief.

Icebar StockholmAber schließlich kamen wir dann doch an. Die Icebar gehört zu einem Hotel. An der Rezeption war nichts los und uns wurde erklärt, dass es kein Problem sei, dass wir zu spät angekommen sind. Wir mussten erst mal blaue dicke Mäntel anziehen und dann wurden wir in die Bar gelassen. Zu unserer Überraschung waren wir die einzigen!!! Also so ganz verstanden wir das nicht was da im Reiseführer stand. Wir hatten nur eine Erklärung: als die Icebar aufgemacht wurde wollte es sich vielleicht jeder ansehen und inzwischen ist der Hype vorbei.

Jedenfalls bestellten wir dann erst einmal einen Cocktail, ein Barkeeper war nämlich da. Die Front der Bar bestand ebenfalls komplett aus Eis, genau wie die Wände, der Tisch, Hocker, ein Sessel und die Stühle usw. Nur der Boden und die Decke waren nicht aus Eis, was fast schade war. Elektrisches Licht gab es natürlich auch, was die Bar wirkungsvoll in Szene setzte.

Die Cocktails beinhalteten Smirnoff, von der Marke war die Bar auch gesponsert. Die Gläser waren ebenfalls aus einem Eiswürfel was echt cool war. Der Cocktail schmeckte wirklich lecker, doch Sabine hatte nicht lange Vergnügen damit, denn der Tisch war etwas uneben und Schwupps lag ihr Cocktail auf dem Boden. Naja dann teilten wir uns halt meinen, was nicht so einfach war, denn das Glas beinhaltete glaube ich nur 0,1 Liter. Egal.

Zu unserer Überraschung kamen dann doch noch andere Gäste. Eine ganze Reisegruppe, so dass sich die Bar doch etwas füllte und wir uns nicht mehr so komisch alleine vorkamen. Immer wieder stießen neue Leute dazu, wahrscheinlich waren wir einfach zu früh dran (aber richtig voll war die Bar trotzdem nicht, einfach gut besucht). Jedenfalls knipsten wir dann jede Menge Bilder, was Spaß machte, denn es gab jede Menge toller Kulissen dort, wie beispielsweise eine Wand aus Eis mit einem Muster darin.

Stockholm bei NachtDann wurde uns aber doch zu kalt und wir gingen wieder. Von dort aus fuhren wir dann direkt ins Hotel, wo wir uns aufwärmten, kochten und quatschten. Abends sahen wir noch eine Folge Sex and the City. Fernsehen kann man in Schweden ohne Probleme, denn die amerikanischen Filme werden nicht übersetzt sonder nur mit schwedischem Untertitel gezeigt. Wahrscheinlich ist das mit ein Grund wieso die meisten Schweden sehr gut Englisch sprechen. Schade dass es so etwas nicht in Deutschland gibt.

Weiterlesen über unseren dritten Tag in Stockholm, wir besichtigten das Rathaus, in dem auch die Nobelpreisverleihung stattfindet.

Weitere Länderinformationen und Reiseberichte

Lesen sie über Reiseinfos, Reiseberichte und Reisetipps, die wir im Mai, Juni und Juli eingestellt haben. Zudem erfahren sie Interessantes über die verschiedenen Länder. Zu folgenden Themen haben wir zahlreiche Reiseberichte auf der Internetseite veröffentlicht: Aktivurlaub, wie Wandern oder Fahrrad fahren, Rundreisen in Deutschland und weit weg im Ausland, sowie Städtereisen, dazu gehören auch Veranstaltungen wie das Neuburger Schlossfest. Außerdem haben wir zahlreiche Reisetipps zusammengestellt, wie eine Hitliste unserer besten Urlaube oder unser persönliches Ranking der besten Reiseführer.